Corona-Virus, was geht es mich an… ?

 

Liebe Freunde*innen des Dartsports,

 

natürlich sind die vielen Nachrichten über das neue Virus beängstigend, wenn auch noch recht weit entfernt von unserem Spielalltag. Aber, trotzdem machen wir uns schon einige Gedanken und möchten Euch daher einmal sensibilisieren.

Die Dartgemeinde ist i. d. R. sehr aufeinander zugehend und Umarmungen und Handshakes sind vor Spielbeginn und danach der Regelfall. Dies macht uns, auch im Vergleich mit anderen Sportarten, sicher zu einer besonderen Gemeinschaft, was uns allen auch gefällt und gut tut.

Aber das Virus wird auch zu uns kommen und daher bitten wir Euch um Verständnis, wenn das in Zukunft auch einmal mit etwas mehr persönlichem Abstand ablaufen kann, oder sogar muss.

Zusätzlich empfehlen wir den Hinweisen der Gesundheitsexperten zu folgen und z.B. regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife, Husten in Armbeuge oder Taschentuch usw. zu berücksichtigen. Handdesinfektionsmittel passen auch in jede Spielstätte.

 

Danke für Euer Mitmachen und wir sind immer für Infektionen offen – wenn es sich um das Dartvirus handelt, sonst nicht…

 

Euer NDV e.V.

 

 

Werte Mitglieder,

 

das NDV-Präsidium hat ja versprochen über die Unstimmigkeiten rund um die Nominierung zum Four-Nation-Cup weiter zu berichten.

 

Aktuell hat unser Einspruch beim DDV in der Weise gewirkt, dass die Nominierung an den Bundesausschuss Leistungssport zurückgegeben wurde. Dies begrüßen wir ausdrücklich und halten es auch für richtig, dass auch das Kadertreffen am kommenden Wochenende abgewartet und mit berücksichtigt wird. 

 

Zusätzlich hat der NDV-Vorstand die Gelegenheit genutzt während des DDV-Turniers in Flensburg weitere Gespräche zu führen. Hier geht es sicher während dem DDV-Verbandstag im März spätestens in die nächste Runde. Wir bleiben auf jeden Fall am Ball, bitten aber um Euer Verständnis, dass wir nicht über alle Inhalte informieren können. Insbesondere die Persönlichkeitsrechte beteiligter Personen müssen gewahrt bleiben.

 

Dank sagen möchten wir aber allen Mitfahrern nach Flensburg. Dies war ein sehr starkes Zeichen, welches wir, auch gerne ohne aktuelle Probleme, gemeinsam wiederholen können 😊.

 

Das NDV-Präsidium

 

 

 

 

Tollen Dart-Sport bot das 5. DDV-Ranglistenturnier der Saison 2018/2019 im niedersächsischen Uelzen.

Über 350 Teilnehmer (Herren, Damen, Jugend) aus dem gesamten Bundesgebiet waren am Start.

Ausrichter waren die Dartschnecken Ebstorf, die mit viel Liebe zum Detail die Sporthalle an der Pestalozzi-Schule perfekt vorbereitet hatten. Insbesondere die neue Boardanlage aus Vollholz, insgesamt fünf Tonnen schwer, sorgte für zahlreiche Respektsbekundungen beim Dartschnecken-Vorsitzenden Pascal Witt und seinem Team.

Das Samstag-Turnier bei den Damen entschied Irina Armstrong (NWDV) im Finale mit 5:2 gegen Nina Puls (BWDV) für sich. Den dritten Rang belegten Silke Lowe (NWDV) und Lena Zollikofer (HBDV). Bei den Herren triumphierte Benny Sensenschmidt (DVBB). Im Duell der langjährigen Nationalspieler gewann der Berliner mit 5:4 gegen Marko Puls (BWDV). Den dritten Platz belegten Sebastian Pohl (BDV) und Philipp Hagemann (NDV).

Wiebke Riemann (NWDV) siegte bei den Juniorinnen mit 5:1 gegen Julia-Sophie Siek (NWDV). Auf den dritten Rang kamen Christina Schuler (BDV) und Kathleen Diller (BDV). Robin Radloff (NWDV) gewann bei den Junioren das Finale mit 5:4 gegen Julian Fischer (BDV). Mika Große-Stoltenberg (BWDV) und Joshua Hermann (NWDV) folgten auf Platz drei.

Am Sonntag triumphierte bei den Damen Lisa Zollikofer (HBDV) im Endspiel mit 5:2 über Anika Gieszer (NDV). Anne Willkomm (DVBB) und Stefanie Hüngsberg (NWDV) erreichten den dritten Platz. Bei den Herren setzte sich Marko Puls (BWDV) gegen Philipp Hagemann (NDV) 5:1 durch und ist damit jetzt alleinige Nr.1 der DDV-Rangliste. Dritter wurden Georg Bösch (NWDV) und Nico Alfes (NWDV).

 

 

Die Dartgemeinde im DDV blickt mit Vorfreude auf das nächste DDV/WDF-Ranglistenturnier, das vom 15. bis 17. März auf Sylt stattfindet.  

Link zur Anmeldung: https://www.bulls-eiland-darts.de

        

Werte Mitglieder,

es ist in dem vergangenen Jahr einiges passiert, was wir hier gerne mal darstellen wollen.

Im Mai 2018 trat das neue Datenschutzgesetz in Kraft. Hier musste unbedingt etwas gemacht werden, da man sich nicht über ein bestehendes Gesetz stellen kann und darf. Ein paar Tage vor diesem Termin hat sich der NDV mit einigen Bezirksverbänden getroffen, um die zukünftige Handhabung zu besprechen. An diesem Tag waren sich alle einig und gingen mit dem jetzt vorhandenen Konzept (der Vereinserklärung und der Sportlererklärung) auseinander. Einige Wochen nach dem Treffen, wurde diese Handhabung von einem Bezirksverband widerrufen. Dieses Konzept wird derzeit von dem NDV, BDVLH, BBDV und DVWE weiterhin so ausgeführt, da dies auf der Besprechung der anwesenden Bezirksverbände eine abgemachte Sache war und bereits kräftig in den Verbänden in diese Richtung gearbeitet wurde. Der DBH hat nachweislich dazu aufgerufen, dass seine Vereine und Spieler weder die Vereinserklärung noch die Sportlererklärung unterschreiben sollen. Hier möchten wir mal auf die Konsequenzen hinweisen, die einigen Spielern aus dem DBH nach und nach bewusst geworden sind, wenn keine Sportlererklärung oder Vereinserklärung unterschrieben wird:

  1. Keine Möglichkeit an NDV-Turnieren teilzunehmen
  2. DDV Turniere können bestritten werden aber die Punkte werden nicht berücksichtigt, die man am Turnier erkämpft hat
  3. Keine Berechtigung an der 4er-Team-Pokalendrunde mitzuwirken
  4. Keine Berechtigung am 8er-Team-Pokal generell mitzuspielen
  5. Keine Berechtigung an den German Masters teilzunehmen (trotz Punkteerzielung im Bezirksverband)
  6. Keine Teilnahme im NDV-Ligenbetrieb
  7. Keine Teilnahme im DDV-Ligenbetrieb
  8. Keine Teilnahme am Kings-Cup oder Challenge-Cup bei den Junioren
  9. Förderungen für Paradarts oder andere Punkte können nur gemeldete Mitglieder erhalten.

Seit dieser Zeit wurde der NDV immer wieder verbal oder amtlich angegriffen.

 

Liebe Leser.

Der Dartverein TuS Holzhausen teilt früh genug mit,

ob am Freitag vor dem RLT ein Warm Up Turnier stattfindet.

Bei Übernachtungswünschen kurze Mail ans Präsidium.

Wir leiten dies weiter.

 

 

Anmeldung Hier

Neuigkeiten

Jugendnationalmannschaft nominiert

24.02.2018

Für das 4-Nationen-Turnier im April in den Niederlanden wurden folgende Jugendliche für die Nationalmannschaft nominiert:

Mädchen:     Christina und Denise Schuler,

Jungen:

Aaron Rahlfs, Ron Leon Kolberg, Mika Große-Stoltenberg und Dominik Güllich.

Bei den Senioren haben sich aus NDV Sicht folgende Herren qualifiziert.

Jens Ziegler , Nico Schunke und Daniel Riedel.

 Herzlichen Glückwunsch

Quelle Deutscher Dartverband e.V.

Der DDV hat die Bundesliga Aufstiegsrunde und die Pokalendrunde vom 4.6. auf den 11.6.2016 verlegt.

Bitte den abgeänderten Terminplan beachten.

Der NDV hat dieses erst heute durch den BDV erfahren.

Leider können wir dieses erst heute, entgegen irgendwelcher Äusserungen auf einem FB Portal, mitteilen.

Mit dartsportlichen Grüßen

NDV e.V.

Aaron Rahlfs im Junioren Nationalteam.

 

 

Aus aktuellem Anlass geben wir bekannt das Aaron Rahlfs von den Blind Eagles aus dem BDVLH in das Junioren Nationalteam nominiert wurde um Deutschland im Four Nation Cup Deutschland zu vertreten.

Der Four Nation Cup findet vom 09.04. -11.04.2016 in Kirchheim statt.

Einen ganz besonderen Dank an Andreas Rahlfs und Matthias Mielke für ihre super Unterstützung bei meiner Jugendarbeit, auch im Namen von Aaron Rahlfs

 

Das NDV Präsidium gratuliert zu dieser Leistung

Zusammenfassung 4. & 5. NDV-RLT Ebstorf

Am 15./16.02.2014 trafen sich zahlreiche Darter um eine der letzten Möglichkeiten für die Qualifizieung zur German Masters zu schaffen in Ebstorf.

Die Dartschnecken hatten sich wieder einmal alle Mühe gegeben um uns ein schönes Turnierwochenende zu ermöglichen.

 

Am Samstag nahmen 94

Herren, 19 Damen sowie 15 Juniorinnen und

Junioren am Turnier teil.

 

 

 

Bei der Herren spielte sich überraschend Michael Nickel (DC Six Pack Wolfenbüttel) sowie Maik Switalla (DC Lumberjacks Salzgitter) ins Halbfinale. 

 

 

 

Während Michael gegen den wieder genesenen Hansi Honner knapp mit 0:2 und 1:2 unterlag, konnte sich Maik wieder rum mit 2:1 und 2:1 äußerst knapp gegen den starken David Schulz (Dartschnecken Ebstorf) durchsetzen.

 

Das Finale sollte eine klare Angelegenheit für Maik werden. Man merkt, dass Hansi nach seiner schweren Krankheit noch nicht wieder der "alte" ist.

Maik gewann mit 2:0 / 2:0 und 2:0 deutlich. Im letzten Leg spielte Maik einen 15LD mit 118 Highfinish.